Prophylaxe

In der Regel kommen alle Zähne gesund zur Welt, und wir haben im Prinzip alle die gleichen Startbedingungen. Um schöne Zähne dauerhaft gesund zu erhalten, muss also frühzeitig mit der Prophylaxe begonnen werden - schon beim ersten Milchzahn oder besser vor der Geburt bei den Eltern.

Die Kariesprophylaxe baut auf drei Säulen auf: die Pflege der Zähne (das Zähneputzen), die Ernährung (also ein möglichst geringer Verzehr von zuckerhaltigen Lebensmitteln) und die lokale Fluoridierung, die den Zahn stärkt.

Eine gründliche Mundhygiene mindert sogar das allgemeine Krankheitsrisiko. Denn Erkrankungen im Gebiss wirken sich nachweislich auf den gesamten Organismus aus. Bakterien aus dem Mundraum können an anderen Stellen im Körper Entzündungen verursachen. Auch das Risiko von Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen ist bei Patienten mit Parodontitis höher.

Abhängig vom Alter und der Behandlungsbedürftigkeit stellen wir ein individuelles Prophylaxeprogramm zusammen.
Die Beschaffenheit des Speichels wird hier genauso betrachtet wie die Ernährungsgewohnheiten.
Ziel ist die Wiederherstellung der Kaufunktion - und die Gesunderhaltung Ihrer Zähne insgesamt.