Kieferorthopädie Jugendlicher

Kieferorthopädische Indikationsgruppen KIG

Natürlich stellt sich bei der Planung einer Zahnkorrektur die Frage: Zahlt meine Krankenkasse die Behandlung?
Im Rahmen der Sparmassnahmen im Gesundheitswesen gelten seit 2002 die Kieferorthopädischen Indikationsgruppen KIG, nach ihnen muss die Fehlentwicklung des Gebisses oder des Kiefers eingeordnet werden.
Nur Befunde der Gruppen KIG 3 bis 5 werden von der Kasse übernommen.
KIG 1 und 2 müssen von den Patienten selbst getragen werden.
Leider erfasst diese Einstufung nur die Wirtschaftlichkeit einer Behandlung, medizinisch kann eine Korrektur auch in den Indikationsgruppen 1 und 2 sinnvoll sein, um späteren medizinischen Problemen vorzubeugen.
Bitte sprechen Sie uns an, um im ausführlichen Beratungsgespräch eine sinnvolle Lösung zu finden. zurück